Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Landwirtschaft und Viehzucht in Uster

In den Krisenjahren um das Jahr 1880 gründeten fast 40 initiative Landwirte am 15. Januar 1882 den landwirtschaftlichen Verein Uster. Ziel und Zweck des Vereins: Förderung des Fachwissens, Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion (insbesondere im Feld- und Obstbau) sowie die Waldwirtschaft und die Viehzucht. Aber auch auf die Förderung der geistigen Werte im Bauernhaus wurde Wert gelegt.

Im Jahre 1883 gründete der Verein eine Viehleihkasse, um beim Ankauf guter Zuchttiere die finanziellen Engpässe zu mildern. Es wurde eine Viehschau für alle in der Gemeinde stehenden Zuchtstiere durchgeführt. Die Höchstprämie lag bei Fr. 100.-.

Im Jahr 1891 übernahm der Verein die Druchführung der kantonalen landwirtschaftlichen Ausstellung und stellte einen Finanzplan mit einer Ausgabesumme von höchstens Fr. 18'000.- auf. Die Ausstellungsrechnung zeigte Einnahmen von Fr. 22'918.- und Ausgaben von Fr. 23'968.- auf. Vom Defizit übernahm die Gemeinde Uster Fr. 350.-. Der übrige Betrag wurde auf 1'400 ½-fränkige Verlustaktien verteilt.

 

1890 Gründung der Viehzuchtgenossenschaften

Im Jahr 1890 gründeten aktive Braunviehzüchter eine freiwillige Braunviehzucht-Genossenschaft in der politischen Gemeinde Uster. Kurz danach wurde auch die Fleckviehzucht-Genossenschaft Uster für Rotflecken gegründet. Zu dieser Vereinigung zählen auch die Gemeinden Schwerzenbach, Fällanden und Maur.

 

Wir helfen organisieren

Landwirtschaftlicher Verein Uster  

Landfrauen Bezirk Uster

www.landfrauen-zh.ch

Meini Tours Gesellschaftsfahrten

www.meinitours.ch

 

Molkereigenossenschaft Uster  

Uster plus

www.usterplus.ch

 Braunviehzucht-Verein Uster

 

 

 Landi Uster

www.landiuster.ch

Fleckviehzucht-Verein Uster  

 Schwarzfleckzucht-Verein Bubikon

 Stadt Uster

www.uster.ch

 

 

 

Hosted by WEBLAND.CH